04.08.2020

Neue Leitung der Fachwerkstätte

Die Fachwerkstätte der Naturwissenschaftlichen Fakultät hat mit Roman Wild einen neuen Leiter. Herr Wild hat bereits 5 ½ Jahre in der Fachwerkstätte mitgearbeitet und war zuvor als Produktzuständiger (im Bereich Kundendienst und Reparaturbearbeitung) bei Fa. Hale electronic tätig.

Die Fachwerkstätte betreut wissenschaftliche Geräte und Maschinen an der Fakultät. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Reparatur- und Servicearbeiten. „Die Erhaltung bestehender Werte ist uns ein großes Anliegen“ stellt Herr Wild fest. Ersatzteile, die nicht mehr erhältlich sind, werden – soweit als möglich – selbst hergestellt. Unter dem Motto „Verwenden statt Verschwenden“ soll die Fachwerkstätte ökologisch und nachhaltig fortgeführt werden. Auch für Entwicklungsarbeiten stehen die MitarbeiterInnen mit fachkundigem Rat verlässlich und lösungsorientiert zur Seite und konnten schon einige Projekte erfolgreich realisieren. Darunter zählen u.a. ein motorisiertes Laufrad für die Zentrale Tierhaltung, welches parallel fünf Mäuse beschäftigt, eine Kristallzüchtungsanlage oder der Bau von Rohröfen für die Mineralogie und den heutigen FB Chemie und Physik der Materialien. Neben innovativen analogen Ideen arbeitet Herr Wild auch gerne und verstärkt mit digitalen Lösungen.

Die Infrastruktur der Fachwerkstätte umfasst eine Metall-, Holz-, Kunststoff & Glas- wie Elektronikwerkstätte. Durch die breit gefächerte Einrichtung ist es möglich, den unterschiedlichsten Anforderungen gerecht zu werden.

Roman Wild übernimmt die Leitung von Herrn Dr. Ing. Manfred Bernroider, der die Fachwerkstätte aufgebaut und 40 (!) Jahre lang erfolgreich geleitet hat.

  • ENGLISH English
  • News
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Am Dienstag, 13. Oktober, starten die Vorträge der Ring-Vorlesung „Ungleichheiten reduzieren – Sustainable Development Goal 10 im Fokus“ an der Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaften mit vielen spannenden Gästen.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • 22.10.20 Entrepreneurship ABC: Gründungsformalitäten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg